Herzlich Willkommen

Stephan Bauer 2019

12.01.2019 20:00 Uhr VVK: 15,00 € AK: 18,00 €
Tickets per Email an e-post@jfz-kamen.de

S TE P H A N B A U E R – K A B A R E T T
„Vor der Ehe wollt` ich ewig leben“

Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: „Vor der Ehe wollte ich ewig leben“. Fast jeder hatte mal so seine Träume von einem glücklichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu … – und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen. Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Sind Single-Leben, Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative?Kann man das alte Institut der Ehe nicht modernisieren? Für Männer ist es heute z.B. nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, sondern dass sie keinen guten Anwalt kennt. Der Mann weiß inzwischen ohnehin: Wer oben liegt, muss spülen. Wichtig ist heute nur noch, dass die Beziehung ausgeglichen ist: Einer hat recht, der andere ist der Ehemann.

Stephan Bauers neues Programm ist wie immer ein pointenpraller Mega-Spaß, aber aucheineoffene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von „alles geht“. Seine Fans werden es lieben!

Pressestimmen

„…eine eigene wunderbare Welt voller Geniestreiche und Überraschungen.“
„…eine der größten Hoffnungen in der deutschen Kleinkunst.“
Rhein-Neckar-Zeitung

„…glänzend aufgebaute Szenen….“
„Sein giftiges Nummernkabarett ist spritzig, rasant und unterhaltsam.“
WestfälischeZeitung

„Bauer langt in die Vollen, ist geschmack- und pietätlos, verdorben und manchmal auch
unappetitlich -und eben das ist seine Stärke.“
Stuttgarter Zeitung

„Eine solch perfekte Mischung aus Kabarett und Comedy hat man
bislang selten gesehen. Einfach genial.“
Neue Osnabrücker Zeitung

„Das Publikum tobt, ist begeistert, muss nach Luft ringen.“
Badische Zeitung

„Der Jungkabarettist kann inzwischen zurecht in einem Atemzug mit Größen wie Mittermeier
oder Hader genannt werden“
Süddeutsche Zeitung

„Hochkarätiges Kabarett“
Münchener Merkur

„Stephan Bauer: Ein richtiger Knaller!“
Südwest Presse

TV
– mehrere Gastauftritte bei 7 Tage / 7 Köpfe
– RTL (8x)
– Harald Schmidt Show(3x)
– Grünwald TV-SDR
– Festival der Kabarettisten
– Ottis Schlachthof (3x)
– mehrere 30-minütige Aufzeichnungen für MDR und WDR
– Stratmanns WDR (8x)
-SFB Blauer Montag, Wühlmäuse
-Hallervordens Spottlight
-MDR Mitschnitt Leipziger Lachmesse
-Gastauftritt C.O.P.S Die Pannenshow SAT 1
– RTL-Samstag-SpätNacht
– Quatsch-Comedy-Club (7x)
– TV Total, Stephan Raab
– Alles muß raus, Urban Priol
– Fun Club, RTL
– “Immer wieder Sonntags” ARD 2007

Komplettaufzeichnung
und Ausstrahlung
des Erfolgsprogramms

„Die Nächste bitte“WDR

Hörfunk

mehrfach Sprungbrettl‘, SDR
Zungenschlag, SDR
Blitzableiter, SDR
Kabarett-Revue im BR
Programmaufzeichnung des Saarländischen Rundfunks
Unterhaltung am Wochenende, WDR
WDR Kabarettfest Aufzeichnung Pantheon

DICKE LIPPE COMEDY SHOW ! Zum 2. Mal live im FZ!

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Bart und Text

„Dicke Lippe“ – das ist der frische und vorlaute Comedy-Mix mit Comedians aus dem Quatsch Comedy Club, Nightwash, TV Total, NDR Comedy Contest, Nuhr ab 18 u.a. bekannten Formaten.
Präsentiert von Mario Siegesmund.

VVK: 8 Euro
AK : 10 Euro

Karten per Telefon: 02307 12552
oder per email an e-post@jfz-kamen.

Dieses Mal mit dabei in Kamen:

Dicke Lippe, der vorlaute und freche Comedy Mix mit Comedians bekannt aus dem Quatsch Comedy Club, Nightwash, NDR Comedy Contest, Eins Live, etc.

In jeder Show stellen drei Comedians und ihr Moderator die Lachmuskeln der Zuhörer auf eine harte Probe und riskieren dabei natürlich auch mal die sprichwörtlich dicke Lippe. Aber egal ob bissig, böse, hintergründig, aufklärend oder einfach nur albern –
am Ende macht jede und jeder einfach nur Spaß!
Freuen darf man sich diesmal auf folgende Gäste:

Sertaç Mutlu (Quatsch Comedy Club, Nightwash, Rebell Comedy)
:::::
Der junge Kölner ist ein wahres Überraschungspaket und begeistert vom ersten Moment mit seiner Vielfalt auf der Bühne. Mit seinem Talent in verschiedene Figuren zu schlüpfen lässt er das Publikum Menschen entdecken, die wir alle kennen – ob den typischen Dönermann oder aufgepumpte Fitnessstudiobesitzer.
Und trotz allem sitzen seine Beobachtungen fern ab aller Klischees. Sympathisch machen den Knuddelbären mit den Bambiaugen auch seine rotzfreche Attitüde und seine Themenvielfalt.
Coole Act Outs und starke Gags machen aus Sertaç einen Stand Up Comedian für jede Generation. Das katapultierte ihn 2014 ins Finale des NightWash Talent Awards und macht ihn seit dem zu einem gern gesehen Gast auf Comedy-Bühnen im ganzen Bundesgebiet.

Samed Warug (NDR Comedy Contest)
:::::
Laut eigener Aussage ist er ein direkter Nachfahre des altbekannten Adelsgeschlechtes “ Kudofu“.
Der Stamm der Kudofu erlangte weltweiten Ruhm durch ihren Reichtum an Ideen, die den Alltagsstress erträglicher machen. Bekannt sind sie vor allem durch die Einführung des klassischen Mittagsschlafs und auch für die Einführung der allseits beliebten Oben-Ohne-Partys. Samed ist ein Meister der maßlosen Übertreibung, ein Spezialist des Rosenkavalliersdeliktes und ein erbitterter Feind der kapitalistischen Pfennig-Fuchsers.
Auf der Bühne kann er alles sein: der liebevolle Romantiker, der philosophische Lebensbejaher, sogar die Rolle des dreisten Gesellschaftskritikers steht ihm ausgezeichnet zu Gesicht. Nur eines ist Samed nie: langweilig.

Achim Leufker
::::::
Dieser Mann hat schon so manche Zwergfell-Attacke angezettelt.
2009 kam Achim Leufker als „Spätberufener“ zum Poetry-Slam und ist seither als Bühnenautor und Moderator aktiv. Seine humorvollen Texte zeichnen sich durch eine sehr hohe Gagdichte aus und wurden bereits in verschiedenen Anthologien veröffentlicht. Die Teilnahme an sechs NRW-Meisterschaften und der dritte Platz im letzten Jahr sprechen für sich.

VVK: 8 Euro
AK : 10 Euro

Karten per Telefon: 02307 12552
oder per email an e-post@jfz-kamen.

 A   T R I B U T E   T O   T H E   C U R E  

„Four Imaginary Boys“ live im FZ am 02.02.2019

02.02.2019 20:00 Uhr VVK: 9,00 € AK: 11,50 €
Tickets per Email an e-post@jfz-kamen.de

Four Imaginary Boys 020219

Four Imaginary Boys Ein feines Tribute-Projekt, das sich dem Oeuvre von The Cure widmet und den Geist der legendären Wave-Götter wiederbelebt. Spricht man von The Cure, denkt man an die unverwechselbare und unnachahmliche Stimme von Robert Smith. Imitation oder gar Parodie verbieten sich, nur gut, dass es sich beim Frontmann der Four Imaginary Boys um einen vokalen Seelenverwandten zu handeln scheint. Dabei geht es den Four Imaginary Boys nicht hauptsächlich darum, reine Klone ihrer Helden zu sein. Viel wichtiger ist ihnen, mit sphärischen Klängen und Soundflächen die einzigartige Atmosphäre der Cure-Songs zu erzeugen und diese auf das Publikum zu übertragen. Und dies ganz ohne Synthies – so wie es The Cure höchstselbst live immer wieder getan haben. Somit sind die eigentlichen Stars des Abends die unvergänglichen Songs von The Cure, die Generationen von Gothic/Alternative/Pop-Bands bis heute geprägt haben.

Live-Impressions:

https://www.youtube.com/watch?v=sOkLRovxwNY

http://www.fourimaginaryboys.de

 H O M E F I E L D   F O U R   B R I N G E N    W I E D E R   D I E   7 0 ER   I N S  F Z !

Am Samstag, den 23.02.2019 wird im Kamener Freizeitzentrum Lüner Höhe, Ludwig Schröder Str.18 wieder ordentlich gerockt. Die beiden Bands „HOMEFIELD FOUR“ und “ TIME TRAVEL“ versprechen Rock – Hits der 70er bis 90er Jahre. Der Eintritt beträgt 9,00 € im VVK AK 12:00 €. Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 20:00 Uhr Ticket – Reservierung per Email an e-post@jfz-kamen.de
Homefield Four 230219
The Spirit of 70’s Rock
Homefield Four rocken in klassischer Trio-Besetzung durch die letzten vier Dekaden Musikgeschichte, mit deutlichem Schwerpunkt auf der „Mutter aller Jahrzehnte“: den 70er Jahren ! In jener großen Zeit floss das Filmblut in TV-Krimis noch nicht hektoliterweise, die ermittelnden Kommissare (bzw. Oberinspektoren!) und die Musiker der angesagten Bands waren noch echte Typen mit Ecken und Kanten, ebenso die Politiker: Als Willy Brandt mit seinem Kniefall in Warschau die Welt veränderte, hatten Deep Purple in England gerade ihr Meisterwerk „In Rock“ veröffentlicht – Wahnsinn!
Überhaupt die Musik der 70er: Sie wurde grundsätzlich von Hand gemacht… und oft erschienen in einem Monat mehr essentielle Rock-LPs oder tolle Hit-Singles als man mit dem begrenzten Taschengeld eines Teenagers kaufen konnte. Zu Beginn der 80er Jahre allerdings schwächelte der Spirit der 70er schon stark, da verstärkt Drumcomputer in der Popmusik eingesetzt wurden, um dann, bei Erscheinen des ersten Modern Talking-Albums, endgültig in ein mehrjähriges Koma zu fallen. Nachdem er sich in den 90er Jahren einigermaßen erholt hatte, geht es ihm inzwischen bei Homefield Four wieder richtig gut: Neben den größten Hits seiner Zeit und Beatles-Klassikern entdeckten die drei Musiker für ihr facettenreiches Programm viele teils vergessen geglaubte Songperlen, wie z.B. Nils Lofgrens „No Mercy“ oder „Couldn’t Get It Right“ von der Climax Blues Band, die vom Publikum live stets frenetisch gefeiert werden.
Wenn Homefield Four auf die Bühne gehen heißt es „All Right Now“ und am Ende der Party „God Gave Rock’n’Roll To You“ und dann ist klar: „Everyone’s A Winner“! Homefield Four sind aus guten Gründen seit Jahren in der deutschen Live – Scene eine feste, verlässliche Größe: THE SPIRIT IS ALIVE AND WELL!
 
TIME TRAVEL
Was passiert, wenn sich fünf Männer und eine Frau, seit Jahrzehnten musikalisch in NRW unterwegs, gemeinsam in einem Proberaum einfinden? TimeTravel is born! Und das Motto der Sechs stand auch gleich fest: Cover Music – Back to the roots. Die Band verfügt über drei ausgezeichnete Leadstimmen, die zudem einen hervorragenden Backgroundgesang liefern. Oldies aus den Siebzigern, Achtzigern und Neunzigern sind für die Band genauso selbstverständlich wie neuzeitliche Hits – eben TimeTravel. Stadtfeste und Straßenfeste, gleichermaßen aber auch private Veranstaltungen – TimeTravel findet immer den passenden Rahmen, ob CCR oder Hollies, ob Blondie oder Gary Moore oder ob Bryan Adams bis hin zu Christina Stürmer.

 

Advertisements